Risikofaktoren
Kontraindikationen (=Risikofaktoren) und Risikogruppen bei Aqua-Fitness Vor Beginn eines regelmäßigen Trainings im Aquasport wird ein ärztlicher Check empfohlen, dies gilt besonders für die Gruppe der Neu- bzw. Wiederein- steiger in den Sport. Grundsätzlich rate ich zu einer Vorsorgeuntersuchung bei Ihrem betreuenden Arzt/Hausarzt. In besonderen Fällen gibt es Einschränkungen, bei deren Vorliegen Aquasport nicht betrieben werden sollte oder darf. Dieses gilt u.a. für Teilnehmer mit: - akuten Infekten, - akuten Entzündungen, - offene Wunden (z. B. offenes Bein bei Venenleiden), - Erkrankungen mit Antibiotika-Therapie, - bestimmte Hauterkrankungen, - Anfallsleiden (z. B. Epilepsie), - akutes Asthma bronchiale, - Herzinsuffizienz, - schwere Herzrhythmusstörungen, - Angina Pectoris Anfälle, - sehr hoher oder nicht eingestellter Bluthochdruck, - nicht komplett ausgeheilte Knochenbrüche, Bänderrisse und/oder Knorpelschäden, - akuter Bandscheibenvorfall, - schwere neurologische Defizite mit erhöhter Gefahr von Stürzen und Unfällen.
Gesundheitsvorsorgeuntersuchung Vor der Teilnahme an einem Sportprogramm wird eine Gesundheitsvorsorgeuntersuchung angeraten: allen Teilnehmern ab dem 18. Lebensjahr wird vor der Aufnahme des Angebotes ein Gesundheits-Check empfohlen. Bei Teilnehmern ab dem 35. Lebensjahr sollte generell eine Gesundheitsvorsorgeuntersuchung nach § 20 (1) SGB V erfolgen. In begründeten Fällen oder bei krankhaften Befunden sollte eine darüber hinausgehende Untersuchung in Abstimmung mit dem Hausarzt vorge- nommen werden. Gesundheits-Check-Formular Das „Gesundheit-Check-Formular“ des Mainzer Sportverein e.V. (-> Link zum Formular) angelehnt an das Standardformu- lar von „Sport pro Gesundheit” kann Ihnen dabei helfen, festzustellen, ob Sie sportgesund sind und an einem Aqua-Fitness- Kurs teilnehmen dürfen bzw. können.
Sollten Sie „NICHT“ sportgesund sein, empfehle ich Ihnen, bezüglich einer Kursteilnahme Rücksprache mit Ihrem Hausarzt bzw. betreuenden Arzt zu nehmen. Gerne kann mich dieser auch bei Rückfragen für eine Teilnahme an einem meiner Aqua-Fitness-Kurse tele- fonisch oder per E-Mail kontaktieren.
Aqua-Fitness-Trainer Christian Döring Stundenimpressionen
Eine „absolute Kontraindikation“ verbietet dabei eine Teilnahme an einem Kurs vollständig. Eine „relative Kontraindikation“ spricht gegen die Maßnahme, läßt sie aber zu, wenn das „Verhältnis von erwartetem Nutzen zu befürchtetem Schaden günstig erscheint“ - also wenn Ihr Arzt eine Teilnahme an einem Aqua-Fitness-Kurse befürwortet.